Union Glashütte: Belisar Chronograph Mondphase Sachsen Classic 2019

Zum zehnten Mal geht Union Glashütte bei der Sachsen Classic als Sponsor an den Start. Zu diesem kleinen Jubiläum wird ein auf 300 Exemplare limitierter Chronograph aufgelegt, dessen durchbrochenes Zifferblatt an den Kühlergrill eines Oldtimers erinnern soll. Die besondere Optik des Union Glashütte Belisar Chronograph Mondphase Limitierte Edition Sachsen Classic 2019 entsteht durch ein in zwei Ebenen gearbeitetes weißes Zifferblatt. Die feine Wabenstruktur der unteren Lage ist vom Automobilbau inspiriert und ermöglicht zugleich einen Blick auf die Elemente des Uhrwerks unter dem Zifferblatt, insbesondere auf den Datumsstern und den Kalendermechanismus.

 

Diese sind Bestandteile des in Glashütte gefertigten mechanischen Kalibers UNG-25. 01 (Basis ETA 7751), das auch rückseitig durch den geschraubten Saphirglasboden betrachtet werden kann und mit einer Gangreserve von bis zu 60 Stunden aufwartet. Auf der oberen Zifferblattebene wird das Datum von einem Zeiger mit mondsichelförmiger Spitze angezeigt. Die Chronographenfunktionen werden durch einen 12-Stundenzähler bei sechs Uhr und einen 30-Minutenzähler bei zwölf Uhr vervollständigt. Dieser beherbergt zudem zwei Fenster, in denen der Wochentag und der Monat abzulesen sind. Der Zähler bei neun Uhr weist einen pfeilförmigen Zeiger für die 24-Stunden-Anzeige und einen Zeiger für die Sekundenanzeige auf. Passend zum tiefblauen Himmel der Mondphasenanzeige sind sämtliche Zeiger des Zeitmessers gebläut. Das Edelstahlgehäuse besitzt einen Durchmesser von 44 Millimetern und ist bis zehn Bar wasserdicht, das entspricht dem Druck in 100 Metern Tiefe. Getragen wird der Belisar Chronograph Mondphase Limitierte Edition Sachsen Classic 2019 an einem blauen Lederband mit Faltschließe.  3.200 Euro

Ich hatte schon an anderer Stelle auf die spezielle Preisgestaltung der Glashütter Marke verwiesen. Da die sogenannte »Glashütter Regel« eine Wertschöpfung vor Ort von mindestens 50 Prozent verlangt, ist das auch nachvollziehbar. Der limitierte Chronograph mit seinem durchbrochenen Zifferblatt ist 220 Euro teurer als das Standardmodell der Kollektion. Meines Erachtens ein vertretbarer Aufpreis, für Freunde durchbrochener Zifferblätter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend