Breitling: Aviator 8 Mosquito

Mit der neuen Aviator 8 B01 Chronograph Mosquito greift Breitling auf zwei geschichtliche Momente zurück. Zum einen auf das seiner Borduhren aus den 1940er Jahren, zum anderen auf die Referenz 765 AVI, der Co-Pilot. Breitling kreierte die Uhr zu Ehren der de Havilland Mosquito, eines britischen Flugzeugs, das dank seiner leichten Holzkonstruktion zu Beginn der 1940er-Jahre einer der schnellsten Flieger im Luftraum war.

Die Aviator 8 Mosquito verfügt über ein 43 Millimeter  großes Edelstahlgehäuse und eine schwarz satinierte, ADLC-beschichtete Edelstahllünette mit einem roten Merkpfeil, Indizes und arabischen Ziffern. Das schwarze Zifferblatt verfügt über kontrastierende silberne Hilfszifferblätter – ein Hinweis auf das mechanische Breitling-Manufakturkaliber 01, das die Uhr antreibt. Dieses Modell weist aufgrund einer ADLC-Behandlung einen noch dunkleren Farbton auf als die Exemplare mit der regulären DLC-Beschichtung. Die auffälligen orangen zentralen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger sind mit Leuchtfarbe beschichtet. Das automatische Breitling-Manufakturkaliber 01, sichtbar durch einen Saphirglasboden, bietet eine Gangreserve von ca. 70 Stunden. Der COSC-zertifizierte Chronometer ist wasserdicht bis zehn Bar, das entspricht dem Druck in 100 Metern Tiefe. Die Uhr geht mit einem braunen Vintage-Lederarmband an en Start, das entweder mit einer Dornschliesse oder einer Faltschliesse erhältlich ist. 7.400 Euro

Mit der Aviator 8 Mosquito setzt Breitling seine angekündigte Serie von Re-Editionen fort und greift geschickt in die Archive der Luftfahrt, mit der die Marke seit jeher eng verbunden ist.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend