Die Schweizer Uhrenmarke Anonimo mit florentinischen Wurzeln und Sitz in Le Locle im Schweizer Jura stellt mit der Anonimo Nautilo 42 mm ein Modell vor, das für den Geschäftsalltag gedacht ist. Das charakteristische Edelstahlgehäuse in Kissenform ist wasserdicht bis 20 Bar, das entspricht dem Druck in 200 Metern Tiefe.

Es ist 42 Millimeter groß und besitzt eine einseitig drehbare Keramiklünette. Unter dem antireflexbeschichteten Saphirglas stehen drei Doppelstrichindizes bei vier, acht und zwölf Uhr symbolisch für das A von Anonimo. Die Krone befindet sich bei vier Uhr. Der Glasboden gibt den Blick frei auf das automatische Sellita SW-200 mit individualisiertem Anonimo-Rotor. Es verfügt über eine Gangreserve von 38 Stunden. Angeboten wird die Nautilo 42 mm mit einem blauen oder anthrazitfarben Zifferblatt mit Sonnenschliff. Zusätzlich ist ein weiß laciertes Zifferblatt mit Edelstahlünette erhältlich. Ein Bandwechselmechanismus ermöglicht den schnellen Tausch zwischen den angebotenen Bändern aus 316L-Edelstahl mit Taucher-Sicherheitsschließe, schwarzem Kautschuk oder schwarzem, handgefertigtem Kalbsleder. Kalbsleder 2.190 Euro, Kautschuk 2.190 Euro, Edelstahlband 2.470 Euro.

 

 

Die charakteristische Kissenform des Gehäuses zeigt schon, auf welchen Kundenkreis die Marke zielt. Der florentinische Ursprung tut ein weiteres hinzu. Während sich Panerai längst konsequent mit eigenen Werken zur Uhrenmanufaktur entwickelt hat, positioniert sich Anonimo mit Schweizer Standardwerken als preiswerte Alternative mit Ähnlichkeiten in der Anmutung. Bei der Preisfindung ist man selbstbewusster als bei der Gestaltung.