Die Uhrenmarke Anonimo, 1997 von Uhrenfans in Florenz gegründet, hat sich mit Taschenuhren einen Namen gemacht. Heute sitzt das Unternehmen in Le Locle, im schweizerischen Jura und stellt Swiss-Made-Uhren her. Dazu gehört auch das Modell Nautilo Vintage.

Mit ihrer Linienführung und einem Durchmesser von 42 Millimeter ist sie eine Neuinterpretation der ersten Nautilo-Taucheruhr von Dino Zei, dem früheren Unternehmenschef von Panerai. Das Edelstahlgehäuse ist wasserdicht bis 20 Bar, das entspricht dem Druck in 200 Metern Tiefe. Die einseitig drehbare Keramiklünette ist  Blau, Schokobraun oder Schwarz ausgeführt, als Zifferblattfarben sind Blau, Schokobraund un Anthrazit mit Sonnenschliff erhältlich sowie ein samtige Silber. Das Saphirglas ist entspiegelt. Indizes und Zeiger sind mit Leuchtfarbe beschichtet. Der Gehäuseboden besitzt ein Glasfenster, das den Blick freigibt auf das automatische Sellita SW 200. Es ist mit 28.8000 Halbschwingungen je Stunde getaktet und bietet eine Gangautonomie von 38 Stunden. Getragen wir die Anonimo Nautilo Heritage an einem handgefertigten Kalbslederband mit Bandwechselvorrichtung und Dornschließe aus Edelstahl oder einem Edelstahlband aus Edelstahl 316L mit massiver Faltschließe und Taucher-Sicherheitsschließe. Kalbsleder 2.190 Euro, Edelstahlband 2.470 Euro.

 

Die charakteristische Kissenform des Gehäuses zeigt schon, auf welche Kunden die Marke zielt. Der florentinische Ursprung tut ein weiteres hinzu. Während sich Panerai konsequent mit eigenen Werken als Uhrenmanufaktur positioniert, bietet Anonimo mit Schweizer Standardwerken historisch anmutende Taucheruhren für kleineres Geld an.