Mit der 1893 Johannes Dürrstein Mondphase präsentiert Union Glashütte das zweite Modell seiner Edition mit Handaufzugwerken, die an das Gründungsjahr 1893 erinnert. Inspiriert von nostalgischen Taschenuhren besitzt das mit weiß glänzendem Emaillelack versehene Zifferblatt geschwungene Ziffern, eine klassische Bahngleisminuterie und gebläute Zeiger.

Über der Mondphasenanzeige befindet sich eine Skala für das Mondalter, die auf vielen historischen Grande Complications von Union Glashütte vorhanden war. Als Herzstück schlägt in ihrem Innern das fein dekorierte Handaufzugswerk UNG-58.S1 mit der Glashütte-typischen Dreiviertelplatine. Es wurde mit einem rückerlosen Reguliersystem sowie einem Unruhspiralsystem mit Siliziumspirale ausgestattet. Dies kommt den anti-magnetischen Eigenschaften und der Ganggenauigkeit des Werks zugute. Eine feine Goldgravur sowie die von Hand gesetzte Plakette auf dem neu konstruierten Unruhkloben weisen auf die Verwendung von Silizium hin. Darüber hinaus bietet das neu entwickelte Federhaus mit begrenzter Zugfeder Energie für bis zu 60 Stunden Laufzeit. Beim Blick durch den Glasboden sind zudem das Sperrrad mit Sperrklinke und das Kronrad zu sehen, die ebenfalls in Glashütte gefertigt werden. Das Modell »1893 Johannes Dürrstein Mondphase« mit einem Gehäuse aus 18-karätigem Roségold ist in einer limitierten Edition von 126 Exemplaren erhältlich. Die Variante mit Edelstahlgehäuse ist nicht limitiert. Beide Uhren sind mit Kalbslederbändern ausgestattet. Der Gehäusedurchmesser beträgt 41 Millimeter bei einer Bauhöhe von 12,23 Millimetern. Die bis drei Bar wasserdichte Roségoldversion besitzt eine Dornschließe aus 18K Roségold. Die Edelstahlversion ist bis zehn Bar wasserdicht, das entspricht dem Druck in 100 Metern Tiefe, und besitzt eine Edelstahlfaltschließe. 18K Roségold 8.200 Euro, Edelstahl 2.750 Euro

Mit der 1893 Johannes Dürrstein Mondphase unterstreicht Union Glashütte seine uhrmacherische Kompetenz. Neben den zusätzlich in Glashütte gefertigten Komponenten werden die Werkteile einzeln zugeliefert und ausschließlich von Uhrmachern in Handarbeit zusammengefügt, verziert und regliert. Besonders gelungen empfand ich bei einer persönlichen Begutachtung das Zifferblatt aus Emaillelack. Ein Kompromiss gegenüber einem Emailleblatt, aber zu diesem Preispunkt vertretbar.