Zenith: El Primero Chronomaster 2

Zum 50-jährigen Jubiläum des El Primero präsentiert Zenith Automatikchronographen in seiner modernisierten Version. Das neu interpretierte Kaliber El Primero 3600 schlägt wie gewohnt mit der hohen Frequenz von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde und ermöglicht so die Messung und Anzeige von Zehntelsekunden. Das neue Kaliber soll leichter industriell zu fertigen und zu montieren sein, es verfügt über einen Sekundenstopp und eine Gangautonomie von 60 Stunden nach Vollaufzug.

Das El Primero 3600 verfügt über einen Sekundenstoppp und 60 Stunden Gangautonomie.

Das El Primero 3600 verfügt über einen Sekundenstoppp und 60 Stunden Gangautonomie.

Zur Einführung des neuen Kalibers hat Zenith die Chronomaster-Modelllinie gewählt. Diese besitzt ein Titangehäuse mit 42 Millimeter Durchmesser. Neben der Messung und Anzeige von Zehntelsekunden verfügt sie über Stunden- und Minutenfunktionen aus der Mitte, einen 60-Minuten- und einen 60- Sekunden-Chronographenzähler, eine kleine Sekunde und eine Datumsanzeige. Das Zifferblatt ist skelettiert und in drei markanten Farben ausgeführt: Hellgrau, Blau und Anthrazit.

Der rote Chronographenzeiger vollführt alle zehn Sekunden eine komplette Umdrehung um das Zifferblatt und zeigt bei jedem Sprung sukzessiv die Zehntelsekunden auf den 100 Teilungen des Höhenrings und der Lünette an. Neben der Original-El Primero wird das Werk nach und nach auch in anderen Modellen des Sortiments eingeführt und mit verschiedenen Funktionen ausgestattet. Die Chronometer 2 ist in zwei limitierten Auflagen von je 250 Stück erhältlich, ausgestattet mit einer blauen oder schwarzen Keramiklünette. 9.600 Euro

Der erste automatische Chronograph lag 1969 in der Luft. Ein Konsortium aus Hamilton-Büren, Heuer-Leonidas, Dubois Dépraz und Breitling arbeitete am Kaliber 11 »Chronomatic«. Zenith stellte wenige Tage zuvor ihre Entwicklung vor, von der nur wenige Protoypen existierten und nannte sie »El Primero«. Der Streit um den ersten Platz währte noch Jahre. Heute gehören TAG Heuer wie Zenith zur LVMH-Gruppe und beide feiern ihre Geburtstage auf ihre Art. Überhaupt war der Streit müßig, denn den ersten automatischen Chronographen hatte längst, unbemerkt von den Schweizern, Seiko im Programm.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend