Mido: Baroncelli Kaliber 80 Chronometer Silizium

Die neue Baroncelli Kaliber 80 Chronometer Silizium von Mido besitzt ein anthrazitfarbenes Zifferblatt mit schieferähnlicher Struktur. Der Roségoldton der PVD-Beschichtung auf den Indexen und Zeigern steht dabei im Kontrast zum runden Gehäuse aus poliertem Edelstahl. Die Verwendung einer Spiralfeder aus Silizium in dem von der Schweizerischen COSC als Chronometer zertifizierten Automatikwerk macht diese unempfindlicher gegenüber magnetischen Einflüssen. Zudem speichert das Kaliber 80 Energie für 80 Stunden ohne weitere Energiezufuhr.

Der Durchmesser des Edelstahlgehäuses beträgt 40 Millimeter, es ist wasserdicht bis zu einem Druck von drei Bar. Die Mido  Kaliber 80 Baroncelli Chronometer Silizium wird auch in drei weiteren Zifferblattvarianten angeboten und kostet am Lederband mit Faltschließe 1.010 Euro sowie am Edelstahlband 1.070 Euro.

 

 

Tom Wanka – Uhrenjournalist und BloggerMit der Mido Baroncelli Chronometer Silizium erhöht die Swatch Group erheblich den Druck auf Konkurrenzmarken. Im Einstiegsbereich um die tausend Euro ist hier weit und breit kein Chronometer mit Siliziumspirale sichtbar. Und mir haben die mit architektonischer Strenge entworfenen Modelle von Mido schon von jeher gefallen. Wenn die Uhr in der Praxis hält, was die Daten der Pressemeldung versprechen, kann nur noch die Lieferbarkeit dem Erfolg entgegenstehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend