Meistersinger: Metris Mellow Yellow

Als Freizeit-Uhren betrachtet Meistersinger seine Modelle aus der MetrisKollektionSie sind in verschiedenen Ausführungen, unter anderem mit einem Bronzegehäuse erhältlich. Auch die Modelle mit einem geschwärzten Gehäuse und Ziffern in Old Radium kommen vergleichsweise dezent daher. Demgegenüber erscheint das leuchtend gelbe Blatt  der neuen Metris-Variante geradezu provokant. Das rote Datum unter der Datumslupe und die rote Zeigerspitze setzen weitere farbliche Akzente.

Ursprünglich vom Designer und Firmengründer Manfred Brassler nur als Studie mit auf die Baselworld gebracht, erhielt sie auf Instagram viel Aufmerksamkeit und hatte mit »Mellow Yellow« auch schnell ihren Spitznamen weg. Sie besitzt einen leichten Farbverlauf auf dem Blatt und eine farblich passende Naht auf dem schwarzen Lederband. Die Metris Bellow Yellow ist wasserdicht bis 20 Bar, was dem Druck in 200 Metern Tiefe entspricht, und besitzt ein mit dem DLC-Verfahren beschichtetes, kratzfestes schwarzes Edelstahlgehäuse mit 38 Millimetern Durchmesser. 1.690 Euro

 

Mit der »Mellow Yellow« setzt Meistersinger einen hübschen Akzent. Einzeigeruhren sind Charaktersache, an ihnen scheiden sich die Geister. Und das ist gut so. Etwas schade finde ich, dass man als Käufer über die inneren Werte im Unklaren gelassen wird. Ob ETA- oder Sellita-Werke verbaut werden, lässt das Datenblatt offen. Das ist der Liefersituation der kleinen Münsteraner Firma geschuldet, für die sie nichts kann. Aber ein wenig mehr Transparenz gegenüber dem Kunden wäre ein schöner Zug.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend