Junghans: Meister Chronoscope in goldfarbenem Gehäuse

Seinen Klassiker Chronoscope präsentiert Junghans in einer Version mit PVD-beschichtetem Edelstahlgehäuse und schwarzem oder blauem Zifferblatt. Harmonisch abgestimmt ist das nachtblaue Zifferblatt mit feinem Rundschliff und das in einem dunklen Blau gehaltene Alligatorlederband. Das Automatikwerk J880.1 (Basis ETA 7750) besitzt eine Gangautonomie von 48 Stunden und eine Wochentags- und Datumsanzeige bei drei Uhr.

Die Wochentagsanzeige ist auf Wunsch auch in Englisch erhältlich. Das Werk ist rhodiumplattiert, der Rotor mit Streigenschliff und graviertem Logo versehen, ein Diamantschliff ziert Räderwerk, Federhaus und Brücken. Das Gehäuse besitzt einen Durchmesser von 40,7 Millimetern, besteht aus Edelstahl und ist im PVD-Verfahren beschichtet. Der Boden mit Mirealglas ist fünffach verschraubt. Das Zifferblatt ist in Anthrazit oder Dunkelblau, jeweils mit Rundschliff erhältlich und dazu passend wird ein blaues Alligatorleband oder ein schwarze Lederband mit Dornschließe geliefert. Chronosope mit schwarzem Zifferblatt 1.840 Euro, mit blauem Zifferblatt 1.940 Euro.

Die Meister-Kollektion gehört, wie ich bereits gestanden habe, zu meinen persönlichen Lieblingen. Der vergleichsweise günstige Preis der Kollektion ist dem Plexiglas geschuldet, hatte ich damals angemerkt. Mittlerweile bietet Junghans ein Upgrade auf ein Saphirglas an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend