Jaeger-LeCoultre – SIHH2019: Gyrotourbillon mit Westminsterschlag

Mit der Hybris Mechanica Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel präsentiert Jaeger-LeCoultre das erste mehrachsige Tourbillon mit konstanter Kraft, einem Westminsterschlag und einem Ewigen Kalender. Der Manufaktur ist es gelungen, die Vielzahl an Komponenten in ein  vergleichsweise tragbares Gehäuse mit einem Durchmesser von 43 Millimetern und einer Bauhöhe von 14,08 Millimetern unterzubringen.

  • Die Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel von Jaeger-LeCoultre besitzt eine Bauhöhe von lediglich 14,08 Millimetern.
    Die Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel von Jaeger-LeCoultre besitzt eine Bauhöhe von lediglich 14,08 Millimetern.

Die Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel verwendet vier Gongs und Hämmer, um den Westminster-Klang zu reproduzieren und die Viertelstunden zu läuten, wenn die Minutenrepetition aktiviert ist. Eine besondere Konstruktion stellt sicher, dass selbst dann, wenn nicht alle Viertelstunden des Westminsterschlagwerks ertönen, keine Verzögerung zwischen den Viertelstunden wahrnehmbar ist, bevor die Minuten erklingen.

  • Die Rückseite der Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel.
    Die Rückseite der Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel.

Wenn die Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel aktiviert ist, gehen die Klänge der Stunden, Viertelstunden und Minuten zu jedem Zeitpunkt nahtlos ineinander über. Die Minutenrepetition der Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel nutzt auch die Vorteile aktuellerer Erfindungen wie der patentierten Kristalltonfeder, die erstmals 2005 in der Master Minute Repeater Antoine LeCoultre erschien. Das Zifferblatt ist entweder in tiefblauem Grand-Feu-Email gehalten oder erscheint in einer klassischeren silberfarbenen, gekörnten Version. Preis voraussichtlich um die 900.000 Euro. Limitiert auf 18 Exemplare.

Tom Wanka – Uhrenjournalist und BloggerMit der Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel knüpft Jaeger-LeCoultre an ihre Tradition mehrachsiger Tourbillons an. Sie folgt auf die Master Gyrotourbillon 1 (2004), die Reverso Gyrotourbillon 2 (2008), die Master Grande Tradition Gyrotourbillon 3 Jubilee (2013) sowie die Reverso Tribute Gyrotourbillon (2016). Was zunächst wie die Summe aller im Haus entwickelten Technologien anmutet, erweist sich bei genauem Hinsehen als durchwegs neu konstruiert, um eine tragbare Gehäusegröße von 42 Millimeter zu erreichen. Es wäre schön, wenn die Manufaktur auch in ihrer Standardkollektion von dieser enormen Know-how-Demonstration profitieren könnte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend