Jaeger-LeCoultre: Drei neue Reverso-Modelle

Die Schweizer Nobelmanufaktur Jaeger-LeCoultre präsentiert drei neue Modelle ihrer populärsten Uhren-Kollektion, der Reverso. Die ursprünglich im Jahr 1931 für britische Offiziere in Indien entwickelte Uhr mit dem Wendegehäuse, sollte das Uhrglas gegen Beschädigungen beim Polospiel schützen. Die mit ihren schlichten und klaren Linien vom Art-Déco inspirierte Uhr wurde während der Renaissance der mechanischen Uhr in den 1980er Jahren zum stilistischen Inbegriff für die Manufaktur.

Reverso Tribute Small Seconds

Die Tribute Small Seconds besitzt ein dunkelrotes Zifferblatt mit einem farblich abgestimmten Armband der Ledermanufaktur Casa Fagliano. Bekannt für ihre exklusiven Poloreitstiefel, fertigt der argentinische Hersteller Uhrenbänder exklusiv für Jaeger-LeCoultre. Das Edelstahlmodell der Reverso Tribute Small Seconds besitzt eine Gehäusegröße von 45,6 mal 27,4 Millimetern. Im Inneren arbeitet das Handaufzugwerk JLC 822/2 mit einer Gangreserve von 42 Stunden. Es kostet 7.900 Euro. Die Modelle der Reverso Tribute Small Second sind den markeneigenen Boutiquen vorbehalten. Die Version mit einem Gehäuse aus Rotgold misst 47 mal 28,3 Millimeter und ist zudem auf einhundert Exemplare limitiert. Im Inneren arbeitet das Handaufzugkaliber JLC 854A/2 mit ebenfalls 42 Stunden Gangreserve. Sie kostet 22.100 Euro.

Reverso Tribute Duoface

Die Tribute Duoface ermöglicht die Anzeige zweier unterschiedlicher Zeitzonen auf ihren beiden Zifferblättern. Dieses kleine Kunststück gelingt dem Kaliber Jaeger-LeCoultre 854A/2. Es verfügt auf der Vorderseite über eine kleine Sekunde bei sechs Uhr und auf der Rückseite über eine Tag-/Nachtanzeige für die Heimatzeit. Das Handaufzugwerk bietet eine Gangreserve von 42 Stunden. Die Reverso Tribute Duoface ist zehn Millimeter hoch und besitzt eine Größe von 47 mal 28,3 Millimetern. Die Edelstahlversion kostet 10.400 Euro. Die Rotgoldversion mit Fagliano-Armband ist Boutiquen vorbehalten und kostet 22.300 Euro.

Reverso One Duetto

Als Duetto bezeichnet Jaeger-LeCoultre die Reverso-Modelle, welche zwar zwei Zifferblätter besitzen, aber auf beiden die gleiche Uhrzeit signalisieren. Die neuen Modelle besitzen eine Größe von 40,1 mal 20 Millimeter und eine Höhe von 9,09 Millimetern. Die Vorderseite ziert ein guillochiertes, grau-silbernes Zifferblatt mit Sonnenschliff. Auf der Rückseite erscheint ein lackiertes, glitzerndes Zifferblatt in Bordeauxrot oder Blau. Die insgesamt 56 Diamanten besitzen ein Gesamtgewicht von 0,62 Karat. Die Reverso Duetto in Stahl kostet am Alligatorband 9.550 Euro, am Stahlband 10.500 Euro und in der Roségoldversion 20.300 Euro.

Mit den Reverso-Modellen pflegt Jaeger-LeCoultre seine Kernkollektion mit einigen Varianten, aber ohne bahnbrechende Neuerungen. Die Manufaktur aus Le Sentier im Schweizerischen Jura machte in diesem Jahr auch mit spektakulären Neuheiten auf sich aufmerksam. Wie man im deutschen Markt auf die exklusiv den Marken-Boutiquen vorbehaltenen Modell reagiert, wird ein Geheimnis bleiben. Jaeger-LeCoultre verfügt in Deutschland über keine Boutique.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend