Die Schweizer Uhrenmarke Formex erweitert seine Kollektion an Karbonuhren um ein neues Modell mit grauem Zifferblatt. Die Essence Leggera Automatic COSC »Cool Grey« besitzt ein 43 Millimeter großes Gehäuse aus Karbon mit patentierter Gehäusefederung.

Ebenfalls inklusive ist die neue, patentierte Faltschließe aus Karbon mit Feinverstellung. Der Chronometer ist wasserdicht bis zehn Bar, das entspricht dem Druck in 100 Metern Tiefe.

Das Automatikwerk 1-11 von STP ist ein COSC-geprüftes Chronometer.

Das Automatikwerk 1-11 von STP ist ein COSC-geprüftes Chronometer.

Im Inneren arbeitet das Automatikkaliber STP 1-11 in der obersten Qualitätsstufe als von der COSC geprüfter Chronometer. Sein in beiden Richtungen wirksamer automatischer Aufzug baut nach Vollaufzug eine Gangreserve von 44 Stunden auf. Das graue Zifferblatt befindet sich unter einem beidseitig beschichteten Saphirglas. Die applizierten Indizes und die facettierten Stunden- und Minutenzeiger sind mit Leuchtfarbe beschichtet. Die ersten 150 Formex Essence Leggera Cool Grey Automatik mit zertifiziertem STP Chronometerwerk sind ab sofort gegen eine Anzahlung von 200 Euro vorbestell- und ab Januar 2020 lieferbar. Dieser Preis beinhaltet den weltweiten Versand, sämtliche Steuern und Zölle, ein 30-tägiges Rückgaberecht und drei Jahre Garantie. 1.680 Euro

 


Mit dem Karbongehäuse hat sich Formex Zugriff auf eine Fertigungstechnik gesichert, für deren Ergebnisse andere Luxusmarken ein vielfaches des hier geforderten Preises aufrufen. Dafür muss der Uhrenfreund dem Direktvertriebsmodell etwas Vertrauen entgegen bringen.