Czapek: Quai des Berges Sapphire Blue

Die Sapphire Blue von Capek beruht auf dem Modell »Quai de Berges«, das 2016 den ersten Platz beim Grand Prix de Horlogerie in Genf belegte. Typisch für das Modell mit dem exklusiven Handaufzugkaliber SXH1 ist die Kleine Sekunde zwischen sechs und sieben Uhr. Die Gangautonomie nach Vollaufzug beträgt über 168 Stunden, das entspricht sieben Tagen.

Die Sapphire Blue von Czapek mit ihrem blauen Emaille-Zifferblatt ist limitiert auf 100 Exemplare.

Die Sapphire Blue von Czapek mit ihrem blauen Emaille-Zifferblatt ist limitiert auf 100 Exemplare.

Die Energie wird in zwei Federhäusern gespeichert und von einer Gangreserveanzeige zwischen vier und fünf Uhr indiziert. Die Edelstahlzeiger sind rhodoniert. Das Emaille-Zifferblatt ist in Flinqué-Technik hergestellt, bei dem das Bild einer Pinie von Magritte als Inspiration diente. Um eine dreidimensionalen Effekt zu erzielen, werden bei der Sapphire Blue S zunächst geometrische Formen in das Zifferblatt gepresst, bevor in mehreren Arbeitsgängen die Emaille aufgebracht und gebrannt wird. Das Edelstahlgehäuse besitzt einen Durchmesser von 38,5 Millimetern und ist wasserdicht bis fünf Bar, das entspricht dem Druck in 50 Metern Tiefe. Getragen wird die Sapphire Blue an einem Alligatorlederarmband mit Dornschließe. Sie ist limitiert auf 100 Exemplare. 16.300 Euro

Die Fotos der Pressemitteilung sehen eindrucksvoll aus. Ob man sich einer so kleinen Marke anvertrauen möchte, kann jeder für sich entscheiden. Zum Beispiel auf der Watchtime Düsseldorf, wo Capek zu den Ausstellern gehört..

 

Summary

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend