Alexander Shorokhoff: Crossing 2

Die Uhrenmarke Alexander Shorokhoff legt mit der Crossing 2 ihr Modell mit springender Stunde in einer neuen Ausführung mit vier verschiedenen Zifferblättern neu auf. Verbessert wurde dabei die Detailarbeit. Der kleinere Sekundenring kommt durch die deutlichen Markierungen besser zur Geltung, während die Minuten mit den schwarz-weißen Karos leichter abzulesen sind.

Eines der neuen Zifferblätter ist in nachtblauem Perlmutt erhältlich. Auch die Zeiger sind farblich dem jeweiligen Zifferblatt angepasst. Zum mittlerweile markentypischen Auftritt gehören die markanten Ziffern »20« und »40«. Der Blick durch den Saphirglasboden lässt einen handgravierten und vergoldeten Rotor erkennen Das Edelstahlgehäuse besitzt einen Durchmesser von 43,5 Millimeter und ist bis fünf Bar wasserdicht, das entspricht dem Druckin 50 Metern Tiefe. Das Automatikwerk Dubois Dépraz 14400 A mit seiner Springenden Stunde auf Basis eines ETA 2892-A2 besitzt eine Gangreserve von 40 Stunden. Die Crossing 2 ist auf 25 Exemplare je Zifferblattfarbe limitiert. 3.999 Euro


Ich persönlich mag die Springende Sekunde als Komplikation ja sehr, wüsste mich zwischen den vier Zifferblattfarben aber nicht zu entscheiden. Wem es ähnlich geht, der kann die Watchtime Düsseldorf 2019 dafür nutzen, Alexander Shorokhoff einen Besuch abzustatten und sich selbst ein Bild zu machen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Abschicken meines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Send this to friend